Wandel durch Lernen

Interview mit Rona van der Zander

Rona van der Zander ist Unternehmerin und freiberufliche Dozentin an verschiedenen Universitäten in Deutschland, Frankreich und England. Sie hat weltweit mit großen Firmen, NGOs und internationalen Organisationen im Bereich Bildung gearbeitet, unter anderem mit den Vereinten Nationen. Sie ist die Gründerin von GrowbeYOUnd, einer Agentur, die Universitäten und Unternehmen dabei unterstützt Zukunftsfähigkeit aufzubauen. Ihr persönlicher und beruflicher Antrieb ist es, für Menschen in einer sich immer schneller verändernden Welt, Bildungsangebote zu schaffen, die sie für lebenslanges Lernen begeistern. Und wer sie dazu in Aktion sehen will, dem sei ihr TEDx-Talk empfohlen. :-)


Welche Mission verfolgst Du? Was möchtest Du vorantreiben? Was soll sich verändern?

Wir leben in Zeiten von radikalen Veränderungen – das ist total spannend, manchmal kann das aber auch ein bisschen überwältigend sein. Ich möchte Menschen ermutigen sich auf Abenteuer und auf Neues und Ungewisses einzulassen. Wenn sich alles radikal verändert, können wir es ja auch gleich radikal verbessern. Dafür brauchen wir mehr denn je die Freude am (lebenslangen) Lernen. Deshalb sind Lernen und Veränderung die Themen, die ich spannend finde und vorantreiben möchte.

Mit welchen drei Hashtags lässt sich Deine Mission zusammenfassen?

#lernen

#wandelistwunderbar

#letsfly

Wie bist Du auf Deine Mission gestoßen? Wodurch hast Du Feuer gefangen? Was treibt Dich an?

Ich komme aus einem totalen LehrerInnen Haushalt – deshalb hat Lernen und Lehren wohl schon immer eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt. ;-) Für mich war ‚Bildung’ aber auch schon immer der Zugang zu großer Veränderung – für einzelne Menschen, als auch für ganze Communities. Bildung bzw. Lernen war für mich immer der Schlüssel zu positivem Wandel.

Welche Schritte bist Du bereits gegangen? Was hat sich verändert? Was waren dabei Deine größten Highlights?

Ich beschäftige mich schon lange mit dem Thema in den verschiedensten Kontexten – ich habe Bildungsprojekte in Europa, Kambodscha, Myanmar, China, Australien und den USA geleitet und vor 2 Jahren GrowbeYOUnd gegründet. Wir unterstützen Universitäten und Firmen dabei, ihre ‚Lernangebote’ zukunftsgerechter (und nachhaltiger) zu gestalten. 

Dieses Jahr habe ich si:cross mitgegründet. Mit unserer Software bringen wir Podcasts als Lern- und Kommunikationstool in Unternehmen – um Mitarbeiter zu aktiv Lernenden zu machen, die ihr Wissen und ihre Ideen teilen.

Was hast Du dabei gelernt? Wie bereichert Dein Engagement Dich, Dein Leben oder Deine Arbeit?

Gerade durch die Selbstständigkeit habe ich uuuunnglaublich viel gelernt und bin sehr an meinen Aufgaben gewachsen. Ich finde es toll immer wieder auf so spannende Menschen zu treffen, die in der Lern- und Arbeitswelt etwas verändern wollen – und dann mit denen Ideen und Projekte zu schmieden und diese ‚einfach’ umzusetzen. ;-)

Was gibt es noch zu tun? Was willst Du noch erreichen? Was sind Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt?

Oh, es gibt noch so viel zu tun. Gerade in den nächsten Jahren stehen uns sicherlich noch einige radikale Umbrüche bevor – wie bereiten wir die Menschen darauf vor? Wie nehmen wir ‚alle’ mit?  Wie lernen und arbeiten wir? Ich sehe, dass sich im Hochschulumfeld und in der Arbeitswelt einiges tut, aber es gibt noch ganz viel zu tun und es werden sicherlich noch viele spannende Herausforderungen auf uns zukommen.

Was rätst Du anderen, die ihre persönliche Mission noch suchen oder sich noch nicht getraut haben ihrer Mission zu folgen?

It’s a journey. Ich glaube, man muss sich manchmal einfach auf die Dinge einlassen, nicht alles überdenken und ‚einfach mal loslegen’. Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht. „Was würde ich tun, wenn ich keine Angst hätte?“ Das ist mein Leitspruch, der steht neben meinem Schreibtisch. Wenn sich neue Möglichkeiten und Herausforderungen ergeben, denke ich immer darüber nach – was würde ich jetzt machen, wenn ich keine Angst hätte? Respekt vor neuen Herausforderungen zu haben ist ja auch nicht falsch – aber ich glaube, manchmal muss man einfach loslegen und neue Dinge wagen und ausprobieren... und dann sehen was für tolle Chancen sich daraus entwickeln. :-)

Suchst Du noch Unterstützer oder Verbündete? Dann kannst Du hier noch einen Aufruf starten. Füge auch gerne Links ein.

Na klar! Alle, die Themen rund um die Zukunft der Arbeit und Bildung spannend finden, können sich gerne melden. Wir sind immer auf der Suche nach Verbündeten, um Veränderung gemeinsam voranzutreiben. :-)

Vernetzt euch gerne mit mir via Twitter, Facebook und LinkedIn.

Hier sind die Links zu meinen Webseiten: www.ronavdzander.com // www.growbeyound.com // www.sicross.com

 



Du willst Deine Geschichte  mit #NewWorkWomen teilen? Hier geht es zum Fragebogen "Meine Mission".


Kommentare: 0