Gemeinsam erfolgreich

Interview mit Concordia von Schönborn

Concordia von Schönborn arbeitete nach Ihrem Abitur und einem Sprachenstudium zunächst ein Jahr in Spanien als Übersetzerin. Nach Ihrem BWL-Studium war sie bei zwei verschiedenen Personalberatungen aktiv. Im Jahr 2000 gründete Concordia erfolgreich ihr eigenes Unternehmen für Personalvermittlung und Zeitarbeit in München. Seit 2014 konzentriert sie sich auf die Personalvermittlung und übernimmt zudem Projekte im Aufbau und der Strukturierung von Personalabteilungen. Zusätzlich berät sie Bewerber in allen Fragen der Karriere-Planung.


Welche Mission verfolgst Du? Was möchtest Du vorantreiben? Was soll sich verändern?

Meine Mission ist es stark wachsenden Unternehmen eine tragende Personalorganisation zu konzipieren und umzusetzen, damit ein gesundes Wachstum mit inspirierten und motivierten Mitarbeitern weiterhin möglich ist. Dazu setze ich mein ganzes Wissen aus über 20 Jahren Personalberatung ein.

 

Mein Ziel ist, dass Mitarbeiter sich mitgenommen fühlen, den Unternehmenserfolg begeistert mittragen und sie mit den passenden Mentoren eine tolle Entwicklung machen.

Mit welchen drei Hashtags lässt sich Deine Mission zusammenfassen?

#bestteam

#teamspirit

#leadersinspiration

Wie bist Du auf Deine Mission gestoßen? Wodurch hast Du Feuer gefangen? Was treibt Dich an?

Während der vielen Interviews in den letzten 20 Jahren bin ich immer wieder auf ähnliche Geschichten gestoßen, die die Mitarbeiter so demotiviert haben, dass sie einen Job kündigten, der im Grunde eine Herzensangelegenheit war.

 

Das will ich ändern.

 

Ich möchte einen Spirit schaffen, der Mitarbeiter wachsen lässt und dies fängt auch ganz banal in den Strukturen an, die dafür ein positives Momentum schaffen.

Welche Schritte bist Du bereits gegangen? Was hat sich verändert? Was waren dabei Deine größten Highlights?

Neben der klassischen Personalberatung bin ich seit einigen Jahren für den Personalbereich einer CRM-Beratung verantwortlich – konnte dort „from the scratch“ die Personalarbeit aufbauen und erleben, wie der richtige Spirit eine Gemeinschaft formt, die sehr leistungsfähig ist.

 

Meine großen Highlights sind noch immer die Feststellung, dass wir es geschafft haben mit einer relativ kleinen Company ein super Employer Branding aufzubauen und so können wir spannende Mitarbeiter gewinnen.

Was hast Du dabei gelernt? Wie bereichert Dein Engagement Dich, Dein Leben oder Deine Arbeit?

Ich habe gelernt, dass für mich das Lernen und die Veränderung nie aufhört. Dass ich meinem Instinkt folgend erfolgreich bin – das es wichtig ist immer den nächsten großen Schritt vor Augen zu haben.

 

Bei mir ist dies die Beratung der Führungskräfte und der Personalverantwortlichen von kleineren wachsenden Unternehmen – um dort eine Spirit zu kreieren, der großartige passende Mitarbeiter anzieht.

Was gibt es noch zu tun? Was willst Du noch erreichen? Was sind Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt?

Ich möchte gerne ein Buch über die Wechselmotive von Mitarbeitern schreiben und Wege aufzeigen, wie Unternehmen diese Wechsel aus Frustration vermeiden können. Ich plane auch mich in diesem Bereich als Speakerin zu etablieren.

Was rätst Du anderen, die ihre persönliche Mission noch suchen oder oder sich noch nicht getraut haben ihrer Mission zu folgen?

Hört auf Euren Instinkt – Eure Mission ist da, Ihr müßt sie nur zulassen.

 

Wenn Ihr Respekt vor dem nächsten Schritt habt – malt Euch das Worst Case Szenario aus – meist kann gar nicht so viel passieren.

Suchst Du noch Unterstützer oder Verbündete? Dann kannst Du hier noch einen Aufruf starten. Füge auch gerne Links ein.

Ich suche immer nach Partnern mit denen ich gemeinsam Projekte übernehmen kann oder mich dazu austauschen.

 

Ich suche immer nach Gleichgesinnten, mit denen ich mich zu den Themen Personalorganisation, Recruiting, Employer Branding austauschen kann.

 

Die Website findest Du HIER!



Du willst Deine Geschichte  mit #NewWorkWomen teilen? Hier geht es zum Fragebogen "Meine Mission".


Kommentare: 0